« zurück zur Übersicht
Ein Riesenscheck für Basis&Woge.e.V.

Ein Riesenscheck für Basis&Woge.e.V.

Geschrieben von Dorothea Grusnick am Mittwoch, 01. Februar 2017

Am Mittwoch, den 25.1.2017, hatten wir Besuch von Basis & Woge e.V. Der Geschäftsführer Thomas Nebel war mit seiner Kollegin Jaqueline Gebhardt vom KIDs und vier studentischen Mitarbeiterinnen, die sich im Lernprojekt Hirntoaster engagieren, zu uns ins Gymnasium Altona gekommen, um den Scheck mit den Einnahmen vom Weihnachtsbasar entgegenzunehmen.

Siri, Henni, Noah, Jacob und Jonas von der Schülervertretung sowie Frau Lenz, Frau Brunswig und Frau Grusnick vertraten das Gymnasium Altona. (Herr Grübel war leider krankheitsbedingt verhindert.)

Es gab Gelegenheit, die Zusammenarbeit mit Basis&Woge e.V. noch einmal Revue passieren zu lassen. 2012 machte sich eine kleine Arbeitsgruppe unter der Leitung unseres ehemaligen Abteilungsleiter Oberstufe, Reinhard Dargel, daran, ein neues Konzept für den traditionellen Weihnachtsbasar zu entwickeln. Es bestand u.a. der Wunsch, wieder mehr Kunsthandwerkliches an den Ständen anzubieten. Des Weiteren war klar, dass die Einnahmen an einen sozialen Träger in Hamburg gespendet werden sollen, um eine stärkere Verbindung zu dem Projekt schaffen zu können. Aus mehreren Vorschlägen wurde damals Basis&Woge e.V. mit seinem Programm für Straßenkids als zukünftiger Empfänger unserer Erlöse ausgewählt. Wir waren und sind überzeugt davon, dass die Arbeit, die Basis&Woge e.V. für Jugendliche, die aus dem gesellschaftlichen Regelwerk ausgestiegen sind, leistet, wesentlich ist für eine Stadt wie Hamburg. Die aktuellen Berichte über einen neuen Standort für das KIDs, das im Oktober nach langen Jahren aus dem Biberhaus am Hauptbahnhof ausziehen musste und bis April 2017 in 8 Containern am Holzdamm untergebracht ist, zeigen, dass "Straßenkinder" keine große Lobby in unserer Gesellschaft haben.

Umso mehr freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr einen Scheck von 9050,- Euro aus den Erlösen des Basars an Basis&Woge e.V. überreichen konnten. Hinzu kommt noch eine kleinere aber besonders herzliche Spende von 70,- Euro, die bei der Weihnachtsgrußaktion unserer Schülervertretung zusammengekommen sind.

Die Freude bei Thomas Nebel und seinen Kolleginnen ist groß. Sie sind überwältigt von dem Engagement unserer Schule. Thomas Nebel berichtete, dass 35.000 Euro/Jahr benötigt werden, um das Bildungsprojekt "Hirntoaster" finanzieren zu können. Das Gymnasium Altona hat in den Jahren 2012 bis 2016 insgesamt 36.000 Euro an Basis&Woge e.V. gespendet. Das bedeutet, dass unsere Schulgemeinschaft im Laufe der Zeit die Kosten für ein Jahr Laufzeit des Projekts bereitgestellt hat. Das ist unglaublich und sehr wertvoll! Noch einmal vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen sowie unterstützende Eltern für die tollen Ideen, die Vorbereitung und Gestaltung im Zusammenhang mit dem Weihnachtsbasar!

In den vergangenen Jahren hat sich ein partnerschaftlicher Kontakt zu Basis&Woge e.V. entwickelt. Jedes Jahr kommen studentische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu uns in die Schule, um ihre Arbeit und Aufgaben im Projekt unseren Schülerinnen und Schülern in Jahrgang 5 vorzustellen. Und jedes Jahr ist Basis&Woge e.V. mit einem eigenen Stand auf dem Basar vertreten. Weitere Möglichkeiten der Kooperation sind angedacht. Wir freuen uns sehr, dass wir als Schulgemeinschaft mit unserem Engagement einen kleinen Beitrag für eine gerechtere Gesellschaft leisten können!


Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net