« zurück zur Übersicht
„Wake me up before you go-go“ – Romeo und Julia am GA

„Wake me up before you go-go“ – Romeo und Julia am GA

Geschrieben von Holger Swawola am Sonntag, 16. Juni 2019

Am 29.05 wurden die Zuschauer*innen in der Aula des Gymnasiums Altona Zeuge einer Neuinterpretation von Shakespeares berühmten Liebesdrama „Romeo und Julia“. Unter Beibehaltung des klassischen Textes bei gleichzeitiger Verwendung von Pop-Perlen der 80er-Jahre, choreographischen Szenen und Kostümen, die vor ca. 35 Jahren auf den Laufstegen der Welt für Furore gesorgt hätten, spielte der Theaterkurs S2 vor gut gefülltem Hause.

Romeo und Julia, in jeweils dreifacher Besetzung, die ihre unterschiedlichen Charakterzüge verdeutlichen, werden durch ihre verfeindeten Familien an ihrer Liebe gehindert. Julias Eltern haben sie bereits an den schönen Paris versprochen und auch Romeos Verwandtschaft ist eher an blutigen Degenkämpfen interessiert als daran, Romeo zu unterstützen. Lediglich die Ammen und die Franziskaner setzen sich für die Liebenden ein. Doch das Ende ist unausweichlich, das Drama nimmt seinen Lauf und am Ende sind Romeo und Julia tot.

Aber nach dem dreifachen Tod erfolgt die dreifache Auferstehung. In das Leben durch einen weiteren unsterblichen Klassiker der menschlichen Kulturgeschichte, „Wake me up before you go-go“, zurückgerufen, schleudern die Spieler*innen dem Publikum Shakespeares ewige Worte entgegen:

„Wo sind sie, diese Feinde? - Capulet, Montague!
Seht, welch ein Fluch auf eurem Hasse ruht,
Daß Liebe eure Freuden töten muß!“

 

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net