Monatsbrief April 2016

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kollegen,

„Gymnasium Altona – eine Schule im Aufbruch!“  So steht es in unserer Präambel. So verstehen wir uns gerne. Doch was genau bedeutet dieser Leitspruch? Wohin genau wollen wir aufbrechen? Wie wollen wir Schule am Gymnasium Altona in den nächsten Jahren gestalten? Diesen Fragen wollten wir u.a. auf unserer diesjährigen pädagogischen Ganztagskonferenz am 30.3.2016 nachgehen. Bei der Suche nach einer Standortbestimmung wurden wir von ehemaligen Schülerinnen und Schülern unterstützt, die in einer Eingangsrunde sehr offen über ihre persönlichen Erfahrungen mit unserer Schule und die hier vermittelten Impulse berichteten. Freundschaftlich-toleranter Umgang ist ein Stichwort, das häufig genannt wurde. Und so freut es mich sehr, dass sich diese Verbundenheit zur Schule auch im Bericht der goldenen Abiturienten widerspiegelt. 

Aber auch das Engagement unserer Schülerband „Space Fresh“ verstehe ich als Zeichen des Aufbruchs in eine positive Richtung. Nichtsdestotrotz gibt es viele große und kleine Dinge, die wir gemeinsam in den nächsten Jahren anpacken müssen. Dass unsere Schulgemeinschaft allerdings bisher nicht untätig ist, zeigen die Berichte des aktuellen Monatsbriefs.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen schönen Frühlingsanfang!

Herzlichst,
Stefan Grübel

Band Aid am Gymnasium Othmarschen
Foto: privat

Band Aid am Gymnasium Othmarschen

Verfasst von Sophie Mosebach, 9d am Freitag, 01. April 2016

Als ich erfahren habe, dass unsere Band "Space Fresh", bestehend aus Maya, Blanda, Ivo und mir (alle aus der 9d), einen Auftritt haben soll, war ich zuerst total geschockt. Mein erster Gedanke war "Panik!", da ich noch nie wirklich vor so vielen Menschen gesungen habe. Unsere Band hat sich nach einer langen Trennung vor Kurzem erst wiedergefunden und wir sind vorher noch nie zusammen aufgetreten.

Goldenes Abitur am Gymnasium Altona

Verfasst von Wolfgang Adamczak am Freitag, 01. April 2016

Im Februar 1966 haben 39 Schüler am Gymnasium für Jungen in Altona ihr Abitur gemacht und wollten nun die Welt erobern. Zwei Parallelklassen mit 22 Schülern im sprachlichen Zweig und 17 Schülern im naturwissenschaftlichen Zweig gab es. Zur Erinnerung: Damals haben 5 Prozent eines Jahrgangs Abitur gemacht. Wolfgang Adamczak, Werner Klösel und Peter Kühl machten sich auf die Suche nach den Klassenkameraden, die teilweise 50 Jahre keinen Kontakt zueinander hatten. Die Suche wurde etwas erleichtert, weil wir ein reine Jungenschule waren und Namensänderungen damals selten waren. Die Resonanz bei denjenigen, die erreicht werden konnten, war sehr ermutigend.

Grüße aus Chicago

Verfasst von Dorothea Grusnick am Donnerstag, 31. März 2016

Zurzeit befinden sich Frau Brunswig und Frau von Rantzau mit einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern auf Austauschbesuch in Chicago. Nachdem der Jetlag überstanden ist, hat die Eroberung der amerikanischen Großstadt begonnen. Eine ausführliche Erkundung der Stadt zu Fuß und ein Besuch im Field Museum auf den Spuren der Anfänge irdischen Lebens und der Menschheit standen neben dem Einleben in die Gastfamilien bereits auf dem Programm. Wir wünschen allen am Austausch Beteiligten eine gute Zeit und viele schöne Erlebnisse!

Graffitti-Wettbewerb

Verfasst von Eva Hollmann-Thomas am Donnerstag, 31. März 2016

Die Klasse 6c hat sich im Fach Bildende Kunst mit der Entstehung des Graffiti beschäftigt und abschließend einen klasseninternen Graffitiwettbewerb durchgeführt. Entstanden sind leuchtende Arbeiten mit selbst entworfenen Schriften zu teils außergewöhnlichen Begriffen (z.B. „Butter“). Die Sieger wurden mit Urkunden belohnt, das erstplatzierte Team durfte außerdem eine kleine Trophäe entgegennehmen.
Herzlichen Glückwunsch!

Girls' and Boys' Day 2016
Logo "Girls' Day": Girls' Day, Boys' Day Logo: FHH

Girls' and Boys' Day 2016

Verfasst von Christine Lenz, Abteilungsleiterin Beobachtungsstufe am Donnerstag, 31. März 2016

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern der Klassenstufen 5-7,

auch in diesem Jahr möchten wir unseren Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5-7 die Teilnahme am Girls‘ und Boys‘ Day am 28.04.2016 ermöglichen. Es ist eine schöne Gelegenheit, einmal ins Berufsleben hereinzuschnuppern. Sie finden die entsprechenden Anträge unter www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de.

Bei Interesse geben Sie bitte Ihren Kindern die ausgefüllten Anträge bis zum 21.04.2016 über die Klassenlehrer zurück. Danke und herzliche Grüße, Christine Lenz

Probenfreizeit des Bigband-Orchesters
Foto: Nikolas Wagenführer

Probenfreizeit des Bigband-Orchesters

Verfasst von Antonia Brinkers und Jonah König, 10c am Donnerstag, 31. März 2016

Nach den Märzferien ging es für uns, das Bigbandorchester, direkt wieder für drei Tage los. Das diesjährige Ziel: Hitzacker.
Mit einem gedeckten Tisch wurden wir bereits erwartet und nach dem Mittagessen starteten die Proben. Im Probenraum wurden wir von Frau Saucke mit zwei neuen Stücken überrascht: Soul Bossa Nova und Viva la Vida.
Am Abend gab es traditioneller Weise noch einen Musikfilm.

Ganztagskonferenz

Ganztagskonferenz

Verfasst von Dorothea Grusnick am Donnerstag, 31. März 2016

Am 30.3.2016 fand die diesjährige pädagogische Ganztagskonferenz am Gymnasium Altona statt. Die Leitfrage war "Wie wollen wir Schule am Gymnasium Altona gestalten?". Nach einer Eingangsrunde mit ehemaligen Schülerinnen und Schülern, die sich zu ihren persönlichen Erfahrungen an dem und mit dem Gymnasium Altona äußerten, wurde in Kleingruppen über viele Themen, die wesentlich für Schulentwicklung sind, diskutiert. Als Beispiele seien die Projektwoche und der Umgang miteinander genannt.

Terminankündigungen

Terminankündigungen

Verfasst von Dorothea Grusnick am Mittwoch, 30. März 2016

Der wichtigste und aufregendste Termin im April ist natürlich das schriftliche Abitur. Aber auch die anderen Aktivitäten binden einen großen Teil der Schulgemeinschaft mit ein und bieten unseren Schülerinnen und Schülern interessante Möglichkeiten.

  • Erasmus+ Treffen am Gymnasium Altona
  • Entscheid des Fremdsprachenwettbewerbs
  • Schriftliches Abitur
Landesfinale von

Landesfinale von "Jugend debattiert" im Rathaus

Ein Berufsparlament im Hamburger Rathaus?

Verfasst von Veronika Pilscheur am Dienstag, 22. März 2016

Drei Schüler des Gymnasium Altona haben heute beim Landeswettbewerb "Jugend debattiert" ihre Positionen vertreten, dass die Köpfe rauchten. Selbst die Zuschauer waren von den vielen interessanten Aspekten der Debattenthemen am Ende völlig erschlagen, die Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft bewunderten Mut und Weitblick der Debattanten im Umgang mit hochaktuellen Themen und alle konnten staunen über das Sachwissen, dass sich die Debattanten in kurzer Zeit angeeignet hatten und sich freuen über den respektvollen und freundlichen Umgangston.  

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net