« zurück zur Übersicht
Erasmus+ Reise nach Putignano, Süditalien

Erasmus+ Reise nach Putignano, Süditalien

Geschrieben von Anja von Seth, Erasmus+ Koordination am Freitag, 31. März 2017

Am 22. Februar 2017 war es soweit: endlich konnten wir im Rahmen unseres von der EU geförderten Schulprojektes eine einwöchige Reise mit Schülerinnenbeteiligung (wenn auch nur in geringer Anzahl) an unsere Partnerschule in Süditalien unternehmen, nachdem es bereits zwei Koordinierungstreffen in Venedig und Spanien sowie eine internationale Erasmus+ Woche mit vielen Gastschülern an unserer Schule gegeben hatte.

Zuvor hatten Mieke, Nelly, Laura, Katja und Merle aus den Jahrgangsstufen 8, 10 und 11 - begleitet von Frau Gröne und Frau von Seth -  noch alle Hände voll zu tun. Da mussten Filme mit englischen Untertiteln versehen werden, Gedichte und andere Texte  übersetzt und Präsentationen erstellt und geübt werden, denn schließlich sollten die Schüler/innen der Partnerschulen verstehen, was wir zu unserem Projektthema „The Art of Recycling and Reuse“ erarbeitet haben. Auch Ergebnisse und weitere Projektvorhaben anderer Schüler/innen unserer Schule mussten stellvertretend präsentiert werden. Vorwegnehmen kann man, dass letztendlich wieder einmal die Zeit vor Ort nicht ausreichte, um alles vorzutragen. Andererseits haben wir somit jetzt noch oder schon einiges, das wir für das Abschlusstreffen im Mai in Frankreich nicht mehr groß vorbereiten müssen.

Nach einem sehr anstrengenden Anreisetag, gab es für alle Gastdelegationen am zweiten Tag eine kleine Begrüßungsfeier sowie einen Rundgang durch das neue, sehr moderne und riesige Schulgebäude, das nicht nur von Schülern aus Putignano besucht wird, sondern auch von anderen Kleinstädten und den umliegenden Dörfern.

Wollte man angesichts des vielen Platzes schon neidisch werden, so verflog der Gedanke schnell wieder, denn ganz offensichtlich mangelte es unserer Partnerschule an Mobiliar, das die Schüler ständig hin und her schleppen mussten. Auch die Wände waren kahl und insgesamt vermissten wir ein wenig „Schülerkultur“.

Auf anschließende Präsentationen folgte der erste Teil des Schwerpunktes unseres Besuches in Putignano. Obwohl eher klein und unscheinbar mit einem schönen historischen Ortskern, ist Putignano dafür bekannt, seit dem 14. Jahrhundert die Wiege des europäischen Karnevals zu sein. Das Besondere am Karneval in Putignano ist, dass Berge von Altpapier (Zeitungen) zu Pappmaché verarbeitet werden, aus denen bis zu 15 Meter hohe Wagenaufbauten für die Karnevalsumzüge entstehen, die wir uns in den Hangars und später in Aktion bei der Parade ansehen durften. Auch lernten wir sämtliche Schritte der Herstellung kennen und durften auch einiges selbst ausprobieren.

Für de Workshop in der Schule konnte eine Künstlerin gewonnen werden, die selbst hauptsächlich mit Pappmaché arbeitet. Zuvor hatte sie schon mit Schülern unserer Partnerschule tragbare Kostüme aus Pappmaché und anderen recycelten Materialien erarbeitet, die bereits im Museum und den Mauern der Stadtbibliothek ausgestellt waren und  später durch die Produkte der internationalen Gäste in der Ausstellung ergänzt werden sollten.

Also wurde in den nächsten Tagen ordentlich diskutiert, geklebt, gemalt, Ideen verworfen und umgesetzt, bis schließlich die Kostüme, die die verschiedenen Länder der am Projekt beteiligten Schulen repräsentieren sollten, fertig waren.

Ferner besuchten wir eine Kompostierungsanlage, wo wir viel über die Verarbeitung und Verwertung von Biomüll erfuhren, die Höhlenstadt Matera und ein Atelier eines Künstlers, der hauptsächlich mit Glasabfällen hochwertige Upcycling- Produkte herstellt, die international gefragt sind.

Höhepunkt war ohne Frage die Karnevalsparade, bei der wir am letzten Abend die unglaublichen, beweglichen Pappmaché Kunstwerke live auf den Straßen Putignanos erleben durften, die teilweise die mehrstöckigen Häuserreihen um einiges überragten.

Die mitgereisten Schülerinnen werden an anderer Stelle über ihre Eindrücke von der Reise berichten.

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net