« zurück zur Übersicht
ROBOTERBESUCH am GYMNASIUM ALTONA

ROBOTERBESUCH am GYMNASIUM ALTONA

Geschrieben von Stephan Gerigk am Montag, 26. November 2018

Am 02.11. 2018 bekam das Gymnasium Altona ungewöhnlichen Besuch von “höherer Stelle“, welcher anlässlich der Festwoche zum Reformationsjubiläum durch die evangelische Akademie ausgerichtet wurde: Der Segensroboter BlessU2, der von der EKNH nach Hamburg geschickt wurde, gastierte für einen Schultag an unserem Gymnasium.

 Gesellschaft bekam dieser zum 500-jährigen-Luther-Jubiläum in Wittenberg entworfene Roboter nun von einem weiteren Roboter. Emma, der charmante Betreuungsroboter aus Kiel, der schon durch seinen Einsatz zur Förderung und Unterhaltung demenzkranker Senioren für Furore gesorgt hatte kam ebenfalls an unser Gymnasium. (Informationen zu beiden Robotern finden Sie hier).

Während die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 die Mittagspause dafür nutzten, sowohl BlessU2 als auch Emma auszuprobieren und zu begutachten, hatten die Oberstufenschüler des S1-Kurses von Frau Wenisch im Anschluss dann 2 Stunden das Vergnügen eine Diskussionsrunde auszurichten, bei der die beiden Roboter und ihr Einsatz im Mittelpunkt standen.

Dabei interviewten unsere beiden Oberstufenschülerinnen Betül Yilderim sowie Yossra Abdel Rehim (ein tolles Team!) mit viel Gespür für die richtigen Fragen und einem offenen Ohr für interessante Details unsere ´menschlichen Gäste`, die wie ebenfalls für einen Austausch gewinnen konnten:

Herr Wiedekind-Klein (der Entwickler des Segensroboters) war extra aus Hessen angereist, sowie die beiden Kieler Herr Eilers (Mitarbeiter der FH Kiel, Programmierer und "Betreuer von Emma") und Herr Maack Leiter der Pflegedienstleitung der diakonischen Einrichtung, die Emma beschäftigt).

Insgesamt war die Veranstaltung - die in Kooperation mit der evangelischen Akademie und den aufgeschlossenen Gästen organisiert werden konnte - ein gelungenes Ereignis, welches eindrücklich die Tragweite unseres Semesterthemas "Menschenwürde" in Religion nicht nur bei den Kursteilnehmern verdeutlicht hat.

Dabei ist es dem Religionskurs gelungen, praxisnah Chancen und Risiken des Einsatzes von Robotern sowie die Relevanz der ethischen Auseinandersetzung mit viel Freude beim Ausprobieren sowie  angemessener Ernsthaftigkeit bei der Diskussion deutlich zu machen und mit der Schulgemeinschaft zu teilen. Wer interessiert an weiteren Inhalten ist, die der Religionskurs erarbeitet, darf gerne hier schauen.

Ein weiteres, äußerst interessantes Projekt wird gerade in der S3 des Religionskurses bei Frau Wenisch erarbeitet: Hier wird die Perspektive über den Einsatz von Robotern hinaus auf die Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz erweitert. Dabei entsteht in Zusammenarbeit des Oberstufenkurses mit Ines Woermann von "hello guide" ein Chatbot für die Hamburger Hauptkirche Sankt Katherinen, der voraussichtlich im Dezember diesen Jahres im Rahmen des Semesterthemas "Jesus Christus" noch fertig gestellt werden wird. Dieser soll dann für alle nutzbar sein (Informationen diesbezüglich finden Sie hier).

Insgesamt gebührt ein großer Dank Frau Wenisch für Ihr tolles Engagement!

Sehr zu empfehlen auch das hier angehängte Video zum Projekt....

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net