« zurück zur Übersicht
Neues Coverdesign für den kommenden Schulplaner 21/22
Foto: privat

Neues Coverdesign für den kommenden Schulplaner 21/22

Geschrieben von Sabrina Semmelroth am Donnerstag, 03. Juni 2021

In einem kursinternen Wettbewerb des Kunstunterrichts von Frau Semmelroth (PvG Profil S4) ging es um das neue Coverdesign des Schulplaners 2021/2022. Lumis Gellert hat sich mit seinem markanten und interessanten Entwurf – einer abstrakten Komposition des Gymnasium Altona Logos – durchgesetzt. Das Ergebnis ist eine Hommage an den unverkennbaren Stil des Grafikdesigners Saul Bass und wird für unsere Schulgemeinschaft gleich in 4 unterschiedlichen Looks erscheinen.

Im Grafikunterricht wurde der Schwerpunkt auf Saul Bass, dem stilprägenden Titel-Gestalter von Hollywoodproduktionen weltbekannter Regisseure wie Alfred Hitchcock („Psycho“, „Vertigo“, „North by Northwest“), Stanley Kubrik („Spartacus“, „Shining“), Steven Spielberg („Schindler's List“) gelegt. Insgesamt sechzig Titelsequenzen für Filme und die dazugehörigen Filmplakate wurden von Bass entworfen und realisiert. Allein für Otto Preminger erstellte er über zehn Filmvorspänne sowie das Plakatdesign, darunter auch zum Thriller „Bunny Lake Is Missing“.

Saul Bass nahm an unzähligen Designer-Konferenzen teil, saß im Vorstand von anerkannten Film- und Grafikverbänden und erhielt u. a. besonders für seine filmischen Arbeiten viele beachtliche Auszeichnungen. Seine Arbeiten hängen in Museen der ganzen Welt. 1957 wurde er zum „Art Director of the Year“ des renommierten New Yorker Art Directors Club ernannt und 1977 in die Hall of Fame des Clubs aufgenommen. 1988 zeichnete ihn der Art Directors Club Los Angeles mit dem Lifetime Achievement Award für sein Lebenswerk aus.

Bass’ Filmplakate und Titelsequenzen sind ein innovativer Vorstoß in die grafische Dimension: Er verzichtet auf eine naturalistische Darstellung und auf den Einsatz von Fotografien (z. B. von Standbildern oder Schauspielern). Es herrscht ein hoher Abstraktionsgrad in der grafischen Darstellung von Figuren und anderen Bildelementen.

Schrift, oft auch manuell erstellt, wird als bildnerisches Element eingesetzt und verstärkt so den Charakter des Filminhalts. Die Formen sind reduziert, teils grob und „holzschnittartig“.

Mit einfachen Formen und Farben entwickelt Bass in seinen Kompositionen eine klare, schnell zu erfassende Lesbarkeit. Oft setzt er seine Plakate aus Einzelteilen wie ein Mosaik oder Puzzle zusammen (Montage).

Das Schlüsselmotiv reicht an die Präzision und Einprägsamkeit eines Logos heran. Das ist auch unserem Abiturienten Lumis gelungen, der das Logo des Gymnasium Altona simpel und gerade dadurch spektakulär inszeniert hat.

Sabrina Semmelroth

Das Motiv für den Schulplaner 2021/22 ist in vier verschiedenen Farben erhältlich.

 

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net