« zurück zur Übersicht
Regionalfinale Jugend Debattiert

Regionalfinale Jugend Debattiert

Geschrieben von Juli Sanmann, Yossra Abdel-Rehim, Paula Widowski (10b)       am Samstag, 24. Februar 2018

Am Donnerstag, den 22.02.2018, fand das große Regionalfinale von Jugend Debattiert am Albrecht-Thaer Gymnasium statt. Um 7:30 Uhr morgens traf sich die Delegation des Gymnasiums Altona am Bahnhof und machte sich auf den Weg zum Wettbewerb.

In der Altersgruppe 1 wurde unsere Schule von Anneke Petersen (9b) und David Grolle (9b), sowie Jola Decker (9d) als Nachrückerin vertreten. In der Altersgruppe 2 traten Henri Breloer, Moritz Ruebner (S1,Br) und Lilu Debler (S1 Wm) sowie Lucas Funcke (AG) an. Unsere Debattanten wurden von Frau Pilscheur und einigen Juroren begleitet und unterstützt.

Nachdem wir am Albrecht-Thaer Gymnasium angekommen waren, wurden wir vom Schulleiter und von Herrn Stinsmeier in Empfang genommen. Die erste Qualifikations- Debatte wurden zu den Fragen: „Sollen in jeder Doppelstunde 10 Minuten für Schreibaufgaben vorgesehen werden?“ (Sek.1) und „Sollen Toiletten im öffentlichen Raum grundsätzlich Toiletten ohne Geschlechteraufteilung sein?“ (Sek.2) geführt und brachten nur in der Altersgruppe 1 einige Komplikationen mit sich. Trotzdem konnten alle Debattanten vom Gymnasium Altona in der ersten Runde überzeugen.

In der Verschnaufpause gab es Muffins und Brötchen und dann machten sich die Debattanten und Juroren auch schon für die zweite Qualifikationsrunde bereit. Diesmal debattierten die Schüler über die Streitfragen: „Soll auf den Straßen rund um die Schulen ein Halteverbot gelten?“(Sek.1) und „Soll in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden?“(Sek.2). Unsere Debattanten gaben alle ihr Bestes und letztendlich kamen Anneke Petersen und Lucas Funcke sogar ins Finale ihrer jeweiligen Altersklasse. Anneke belegte in einer angeregten Debatte zum Thema: „Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?“ einen großartigen 4. Platz. Lucas Funcke schaffte gar das Unfassbare und gewann den 1. Platz als Contra 2 in der Debatte: „Sollen Krankenkassen anhand von regelmäßigen Gesundheitsüberprüfungen Prämien auszahlen dürfen?“

Wir danken dem Albrecht-Thaer Gymnasium, dass die Schule ein so tolles Verbundsfinale ermöglicht hat und freuen uns sehr, Lucas auch in der nächsten Runde im Hamburger Rathaus beistehen zu dürfen. Viel Erfolg!

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net