« zurück zur Übersicht

Lesung von Saša Stanišić - Eindrucksvoller Literaturabend in der Aula

Geschrieben von Charlotte Lüke (S2) am Dienstag, 05. März 2019

Der Roman „Vor dem Fest“ ist nicht nur Bestandteil des diesjährigen Abiturs, sondern auch moderne Literatur, die man in seiner Freizeit mal zur Hand nimmt. Als der Autor Saša Stanišić am 25. Februar ans Gymnasium Altona kommt, ist die Vorfreude der Lehrer demnach groß und die der Schüler - mehr oder weniger - vorhanden... 

Zu Beginn des Abends, bekam jeder Besucher zunächst eine Tasse Tee in die Hand gedrückt. Kleinere Gruppen begaben sich in Richtung Aula, wobei manche auf ihrem Weg einen kleinen Zwischenstopp einlegten und sich die kreativen Beiträge einiger Schüler ansahen, die gut verteilt an mehreren Pinnwänden ausgestellt wurden. Zusehen waren dort: Alternative Coverideen, Übersichten zu verschiedenen Charakteren, sowie selbstverfasste Kapitel.

Außerdem: Zeichnungen des Dorfes und eine Handlungsübersicht, an der sich ablesen ließ, wie komplex und in sich verstrickt der Roman ist. Mein persönliches Highlight war ein Plakat der Größe DinA 0,5, auf dem Daten Stanišićs aufgelistet wurden. Für die Besucher interessant, für Stanišić selbst, auf Grund der Größe, vermutlich eher beängstigend. Nach einer ausführlichen Begutachtung der Projekte nahmen alle Besucher ihre Plätze ein und vier Schüler der elften Klasse betraten gemeinsam mit Stanišić die Bühne. Auf kurzen Applaus folgte eine kurze Begrüßung und auf eine kurze Begrüßung folgte eine Schnellfragerunde.

Was die Zuschauer danach wussten: Den Überblick über die etlichen Handlungsstränge zu behalten ist nicht nur für den Leser eine Herausforderung, sondern auch für den Autor selbst. Der Roman entstand aus Stanišićs Vorliebe für Verfall und ist der Versuch Stimmen aus der Welt zu holen und sie zu Texten zu machen und: „Vor dem Fest“ war vier Jahre in Bearbeitung, bevor es zu dem Buch wurde, das es jetzt ist. Wenn Stanišić sich mit einer Figur identifizieren müsste, wäre das Frau Kranz: Eine Malerin, die sich mit der Frage beschäftigt, was Heimat ist. Mit seiner enthusiastischen Art über den Roman zu sprechen, packte Stanišić das Publikum und als er anfing zu lesen, waren alle begeistert.

Durch seine Betonung, durch Mimik und durch Gestik wurde die Erzählung lebendig. Immer wieder wurde gelacht und man merkte wie Stanišićs Liebe zum Buch zu die Zuschauern überschwappte. Die perfekte Grundlage für eine zweite ausführlichere Fragerunde war gelegt. Die vier Elftklässer gingen genauer auf die verschiedensten Charaktere des Buches ein und stellten Fragen zur speziellen Erzählweise. Für diejenigen, die den Roman nicht kennen: Vor dem Fest ist die Geschichte eines Dorfes, die in der Vergangenheit, sowie in der Gegenwart stattfindet. Es gibt zahlreiche Zeitsprünge und die Handlungsstränge sind keineswegs in chronologischer Reihenfolge geordnet.

Auffällig ist außerdem der Erzähler. Er spricht in der Wir-Form und fokussiert in den verschieden Abschnitten jeweils andere Charaktere, wobei er deren Sprachstil übernimmt. Wer das „wir“ ist wird jedoch nicht aufgelöst und auch Stanišic gab keine klare Antwort. Er sagte zwar, dass es überall sei und die Stimme des Dorfes darstelle, was das bedeutet sei allerdings dem Leser selbst überlassen. Mehrmals verglich Stanišić den Roman, aufgrund der vielen Charaktere und Handlungsstränge, mit einem Mosaik und betonte, dass dies unterschiedliche Deutungsmöglichkeiten zuließe. „Vor dem Fest“ ist ein Roman, der aktuelle Themen, wie Jugendarmut, Landflucht und Vereinsamung anspricht und somit zum Nachdenken anregt. Die Vielseitigkeit im sprachlichen Stil und der Handlung sind inspirierend, ebenso wie der Autor. Alles in allem war Saša Stanišics Besuch am Gymnasium Altona eine Veranstaltung mit toller Atmosphäre und aufschlussreichen Gesprächen.

Ein großer Dank geht neben Charlotte Lüke und dem Moderationsteam auch an Caro Müller, Marie-Christin Probst und Susanne Landeck für die Vorbereitung und Durchführung dieses durchweg gelungenen Abends (Anmerkung der Redaktion). 

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net