« zurück zur Übersicht
Brotbacken am Kiekeberg

Brotbacken am Kiekeberg

Geschrieben von Lale, 5c am Mittwoch, 08. November 2017

In der Projektwoche haben wir, die Klasse 5c, im Museum am Kiekeberg Brot gebacken.  Im Freilichtmuseum am Kiekeberg kann man sehen, wie unsere Vorfahren früher gelebt haben. Draußen gibt es historische Bauernhäuser und drinnen alte Trecker und Landmaschinen. Wir haben eine Kuh um die Wette gemolken (eine mechanische, keine echte) und andere coole Sachen gemacht.

Aber wir waren am Kiekeberg um selber Brot zu backen. Für den Teig haben wir Sauerteig mit warmem Wasser, Hefe, Salz, Schrot und Mehl vermischt. Die Teigmasse so lange mit den Händen zu kneten war ganz schön anstrengend! Dann haben wir zugeguckt, wie der Bäcker den Holzbackofen angeheizt hat.

Während der Brotteig aufging, konnten wir im Museum alle Sachen ausprobieren und auf dem Wasserspielplatz rumtoben. Das hat sehr viel Spaß gemacht!

Dann haben wir uns wieder in der Backstube getroffen. Der Brotteig hatte sich um das Doppelte vergrößert und fühlte sich nun ganz luftig an. Der Brotteig wurde abgewogen und ausgeteilt, jeder hat 800g bekommen. Wir durften uns selber eine Form für das Brot aussuchen, es gab normale, runde Brotlaibe aber auch Herzen. Während das Brot gebacken wurde, hatten wir noch einmal Zeit um uns im Museum alles anzugucken und auszuprobieren. Am Ende war das Brot schön warm, hatte coole Formen und sah einfach wie richtiges, gutes Brot aus.

Nun galt es sich wieder auf den Rückweg zu machen. Wir waren alle zufrieden, hatten einen tollen Tag hinter uns, hatten vieles gesehen und ausprobiert und ein leckeres Brot.

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net