« zurück zur Übersicht
Der Instrumentalabend 2020

Der Instrumentalabend 2020

Geschrieben von Lara Ahlers (7e) am Mittwoch, 23. September 2020

Am 1. September 2020 fand der 4. Informationsabend zum Instrumentalunterricht - dieses Jahr natürlich unter „Coronabedingungen“- in der Aula statt. Jeder, der ein Instrument lernen oder weiterspielen wollte, konnte wie auch in den letzten Jahren kommen und sich anhören, wie die Musiklehrer sich und ihre Instrumente vorstellten.

Leider war es aufgrund des Infektionsschutzes in diesem Jahr jedoch nicht möglich ein etwaiges Lieblingsinstrument im Anschluss an die Vorstellung auch auszuprobieren. Andere Einschränkungen waren dagegen nicht wirklich spürbar. Trotz der Abstände beim Sitzen und der anderen üblichen Vorkehrungen wurde es ein sehr kurzweiliger und fröhlicher Abend.

Frau Kaufmann moderierte mit Begeisterung durch das Programm und den Instrumentallehrern war die Freude an ihren Instrumenten ebenfalls deutlich anzumerken. Sie spielten nicht nur etwas vor, sondern gaben auch viele Informationen über Herkunft und Besonderheiten der jeweiligen Instrumente.

Den Anfang übernahmen das Saxophon und das Schlagzeug. Vor der Gitarrenvorstellung gab es dann Informationen rund um die Anmeldung zum Unterricht.

Die beiden Gitarrenlehrer sind übrigens auch zusammen für das sog. „Bandcoaching“ zuständig. Das heißt, dass sie den Bands beim Lieder schreiben helfen und selbstkomponierte Stücke üben. Außerdem proben sie auch gemeinsam.

Nach der Trompete wurde das Bandproject vorgestellt. Bei diesem wird einem genau wie beim Bandcoaching geholfen. Außerdem sind auch Auftritte vorgesehen. So insbesondere Anfang jedes neuen Jahres der immer gern besuchte “Band-Bash“ am Gymnasium Altona. Da während der Homeschooling-Zeit kein gemeinsames Üben mit der Band stattfinden konnte, wurden einzelne Videos von den Liedern der Bands aufgenommen und zusammengeschnitten. Diese kann man sich jetzt auch auf der Homepage angucken.

Es folgte die Klarinette und dann das Trio Querflöte, Klavier und Cello. Statt der Querflöte kann man aber auch die Blockflöte (weiter)lernen.

Im Anschluss gab es Neuigkeiten für die Eltern, denn ab jetzt können auch diese Instrumentalunterricht nehmen, sofern noch genügend Plätze frei sind. Außerdem wurde angekündigt, dass es zwei Posaunen zu verleihen gibt und jeder konnte Fragen stellen.

Dann folgte schon das letzte Musikstück an diesem Abend, gespielt von Akkordeon und Cello. Eigentlich werden auch noch Geige, Gesang und Posaune unterrichtet, doch diese waren zeitlich verhindert. Die Instrumentallehrer kommen aber ohnehin noch einmal zu allen fünften Klassen und stellen sich und ihr Instrument auch dort vor.

Zum Ende wurden dann alle Instrumentallehrer nach vorne gerufen und freuten sich neben großem Applaus des Publikums über eine Blume von Frau Kaufmann.

Bei Fragen und weiteren Informationen steht Frau Kaufmann unter Dorothea.Kaufmann@ga.hamburg.de gern zur Verfügung. Darüber hinaus freuen sich alle Ensemble- Leutungen über viele Neuzugänge im Orchester (der Klassen 5-7), BigBand- Orchester (ab Klasse 8) und in den Chören der verschiedenen Jahrgangstufen!

Impressionen vom Abend (Fotos von N. Ahrens):

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net