« zurück zur Übersicht
Neue Kolleginnen und Kollegen am Gymnasium Altona! - Teil 1

Neue Kolleginnen und Kollegen am Gymnasium Altona! - Teil 1

Geschrieben von Nadine Brunswig am Dienstag, 29. September 2020

Auch in diesem Schuljahr begrüßen wir wieder viele neue Kolleginnen und Kollegen und heißen sie am Gymnasium Altona herzlich willkommen! Einige möchten sich Ihnen und Euch in diesem Monatsbrief einmal kurz vorstellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ein gutes Ankommen!

8D44951B D3CB 4C0B 8953 98BBB5C73D6EHallo, ich heiße Inken Hoffmann und unterrichte seit diesem Schuljahr Geschichte in unterschiedlichen Klassen am GA, mein zweites Fach – Englisch – kommt bestimmt auch irgendwann noch dazu. Ich komme ursprünglich von der Insel Föhr, habe in Würzburg studiert und bin nach dem Referendariat mit meinem Mann zusammen nach Hamburg gezogen, wo ich seit 2011 an der Gyula Trebitsch Schule Tonndorf gearbeitet habe. Meine Suche nach einem Gymnasium und einer Schule näher an meinem Wohnort führte mich ans GA und nachdem ich bereits von allen Seiten sehr herzlich empfangen worden bin, freue ich mich jetzt auf die weitere Zusammenarbeit mit euch und Ihnen. Viele Grüße

 

6160CD58 2B32 4E20 91C8 948A470B3FA3Liebe Schüler_innen, liebe Kolleg_innen, liebe Eltern,  ich heiße Sven Schroller und ich freue mich sehr, seit Beginn des Schuljahres den Informatikunterricht in den Jahrgängen 10 bis 12 übernehmen zu dürfen. Außerdem möchte ich das Gymnasium Altona nach Kräften bei den großen und kleinen Aufgaben unterstützen, die die Digitalisierung für uns bereit hält. Ich habe nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert, meinen Zivildienst geleistet, meinen interdiszipliniären Bachelor in den Bereichen Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft und Medienwissenschaft mit einer Bachelorarbeit über Suchmaschinen und deren Auswirkungen auf den menschlichen Umgang mit Wissen abgeschlossen, eine medienwissenschaftliche Masterarbeit über das Phänomen "Shitstorm" in Social Networks geschrieben und studiumsbegleitend und bis heute in einem Hamburger Softwareunternehmen gearbeitet. Jetzt freue ich mich auf viele spannende Unterrichtsgespräche und die neue Herausforderung am Gymnasium Altona.

 

811CA583 E7CA 4E81 8671 545F0617364FHallo! Ich heiße Andrea Moriondo und bin seit letztem Schuljahr Lehrbeauftragter am Gymnasium Altona, wo ich Italienisch, Latein und Philosophie unterrichte. Ich komme aus dem schönen Turin und bin vor einigen Jahren (nach einer ersten Begegnung mit der deutschen Kultur während eines Studienaustausches in Berlin) nach Hamburg gezogen. Die Schule hat mich sehr freundlich aufgenommen, weshalb ich mich richtig freue, auch dieses Jahr hier tätig sein zu dürfen. Es würde mich freuen, wenn ich an dieser Schule auch mein Referendariat absolvieren könnte! Viele liebe Grüße, Andrea Moriondo

 

48E36390 D9DF 4922 A42E 4170E8146576Hallo! Mein Name ist Sarah Jobus und ich bin seit Anfang des Schuljahres neu am Gymnasium Altona mit einem Lehrauftrag für Biologie. Aufgewachsen in Hummelsbüttel habe ich nach der Schule an der Uni Hamburg Lehramt studiert (mein zweites Fach ist Spanisch) und war im Anschluss daran im Rahmen meines Vorbereitungsdienstes an einem Gymnasium in Neugraben tätig. Nun freue ich mich sehr, am Gymnasium Altona sein zu dürfen, auf neue Aufgaben und Herausforderungen, die mich erwarten, und vor allem natürlich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Schüler*innen und Kolleg*innen und das gemeinsame Lehren und Lernen. Vielen Dank für den herzlichen Empfang und ich wünsche allen ein erfolgreiches Schuljahr! Viele Grüße, Sarah Jobus

81595C48 C7D6 43E4 A587 F5A3B1424674

 

Moin! Mein Name ist Tuan Duong Nguyen und bin seit Beginn des Schuljahres als Sport- und Mathelehrer am Gymnasium Altona mit einem Lehrauftrag tätig. Das nette Kollegium hat mich sehr gut aufgenommen und das Arbeiten hier am schönem Gymnasium Altona mit den tollen Schülern gefällt mir sehr. Bis zum Halbjahr zum Halbjahresende unterrichte ich verschiedene Klassen in der Sek I. Anschließend gehe ich nächstes Jahr ins Referendariat, das ich hoffentlich hier absolvieren darf. Meine Heimat ist das kleine Dorf Hittfeld, das sich südlich der Elbe in Niedersachsen befindet. Ich schätze sehr, dass ich neben dem Unterrichten an der Schule Altona, die Stadt Hamburg näher kennenlernen kann. Inmeiner Freizeit treibe ich gerne Sport und unternehme viel mit meinen Freunden. Viele Grüße!

 

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net