« zurück zur Übersicht
Image: https://jugend-praesentiert.de/news/bundesfinale-2022-save-the-date/

"Jugend präsentiert" Bundesfinale in Berlin

Geschrieben von Oona Axt, S1 am Donnerstag, 29. September 2022

Raum.
Das war das Thema des diesjährigen "Jugend präsentiert" Bundesfinales in Berlin, an dem wir (Fiona Beese, Claas Wrede und Oona Axt vom Gymnasium Altona) teilgenommen haben.

Obwohl wir erst am 16. September in der Jugendherberge Berlin Ostkreuz auf unsere Mitstreiter:innen getroffen sind, begann das Bundesfinale schon in der Woche zuvor. Das erste Mal musste die Präsentation zum Thema nämlich online als Video eingereicht werden, da das Präsentieren im Zeitalter der Digitalisierung immer häufiger online stattfindet.

Nach unserer Ankunft in der modernen Jugendherberge ging es direkt los mit dem vielfältigen Rahmenprogramm: von Spray-Workshops über Bouldern bis hin zu einer Fahrt über die Spree. Auch am Abend gab es, neben dem „obligatorischen Wehrwolfspielen“, viele Angebote für die Teilnehmenden, die meisten haben sich jedoch zum erneuten Üben der Präsentation vor den Zimmernachbar:innen entschieden, denn am nächsten Tag sollte in Präsenz präsentiert werden.

Der Tag des 17. September startete für uns schon um 6:30 morgens, da wir pünktlich zu der Begrüßung um 9:00 Uhr in der Lise-Meitner-Schule sein mussten. Spätestens da war das Adrenalin der über 100 Finalist:innen aus ganz Deutschland praktisch zu riechen, denn um 10:00 Uhr starteten bereits die ersten Präsentationen zu verschiedensten Themen wie der Funktionsweise von Navis, Schwarzen Löchern oder dem „Metaversum“. Für die, die nicht präsentierten, stand eine bunte Auswahl an Aktivitäten, wie das Bedrucken von T-Shirts oder ein Planetarium in der Sporthalle der wirklich beeindruckenden Hochschule, zur Auswahl. Auch beim Catering war für jede:n etwas dabei, grade weil für die Teilnehmenden alles kostenlos war.

Präsentiert wurde vor einer Jury von drei Personen: Jeweils eine für die Adressatenorientierung, das Darstellungsvermögen und die Sachkenntnis. Um 14:30 Uhr erfolgte die Bekanntgabe der Top sechs, die am nächsten Tag, dem 18. September, die Chance bekamen im Konzertsaal der UDK Berlin, ihr Können vor 100ten von Zuschauer:innen, sowohl in Präsenz, als auch im Youtube- Lifestream, zur Schau zu stellen. Leider hat es niemand von Gymnasium Altona geschafft sich dafür zu Qualifizieren, jedoch nahm diese Entscheidung auch viel von unserem Druck. So konnte sich am Abend ganz auf die Alumni-Präsentationen konzentriert werden.

Am 18. September gab es dann die Abschlussveranstaltung, moderiert von Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva, die den meisten aus der Kindersendung „Wissen macht Ah!“ bekannt sein sollten. Um 13:30 endete auch diese Veranstaltung auf die ein Empfang mit kostenlosen (alkoholfreien) Getränken und Essen folgte, für die meisten das letzte Mal an dem sie Ihre Mitstreiter:innen und schon im April geknüpften Kontakte sehen können.

Alles in allem war das Finalwochende wirklich schön und Ereignisreich, was nicht zuletzt an den talentierten Personen liegt mit denen wir dieses Erlebnis teilen konnten.

Einen kurzen Film des Finalwochendes, sowie den Lifestream des 18. September lässt sich übrigens auf dem Jugend präsentiert Youtube-Kanal finden.

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net