« zurück zur Übersicht

Neue Kolleginnen und Kollegen am Gymnasium Altona

Geschrieben von Dorothea Grusnick am Mittwoch, 02. September 2015

Das neue Schuljahr hat begonnen. Das ist immer sehr aufregend - auch für uns Lehrerinnen und Lehrer. Was für Neuerungen erwarten uns? Wie wird das Schuljahr laufen? Und viele Fragen mehr gehen uns durch den Kopf. Ganz besonders aufregend ist der Schulbeginn aber für die neuen Kolleginnen und Kollegen, die zunächst einmal die Schule und die Schulgemeinschaft und z.T. sogar auch Hamburg richtig kennenlernen müssen. Im Folgenden stellen sich ein paar von ihnen vor. Allen wünschen wir einen guten Start und ein schnelles Einleben am Gymnasium Altona!

Anna-Lena Bogerding    

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

ich freue mich sehr, von nun an am Gymnasium Altona die Fächer Spanisch und Latein zu unterrichten. Geboren bin ich in Niedersachsen, von wo es mich in die schöne Studentenstadt Münster zog. Nach dem Studium fiel die Entscheidung für Hamburg leicht. Hier habe ich zu Beginn dieses Jahres mein Referendariat abgeschlossen und bin sehr glücklich, meine Berufslaufbahn am Gymnasium Altona zu starten.

Florian Breimer

Liebe Eltern, liebe Schüler,

gerne möchte ich mich Ihnen und Euch kurz vorstellen: Mein Name ist `Breimer` und ich unterrichte die Fächer Geschichte, Geographie und PGW. Nach dem Studium in Tübingen und dem anschließenden Referendariat habe ich mich erst vor kurzem aus dem Süden der Republik auf den Weg in die schöne Hansestadt Hamburg gemacht. Der Start am Gymnasium Altona war äußerst vielversprechend und ich freue mich bereits sehr auf das kommende Schuljahr und die Zusammenarbeit mit Ihnen und Euch. Herzliche Grüße, F. Breimer

Anna Forgó

Nach einigen sehr positiven Jahren als Lehrerin an einem Leverkusener Gymnasium bin ich in diesem Sommer ins schöne Hamburg gewechselt. Ich habe mich sehr gefreut, ans Gymnasium Altona kommen zu dürfen, das schon bei meinem ersten Besuch einen sehr netten Eindruck gemacht hat. Ein paar Klassen haben mich seit Beginn des Schuljahres schon als Deutsch- oder Musiklehrerin kennengelernt, die 5f als Co-Klassenlehrerin. Ich wünsche mir und meinen Schülern, dass sich meine Leidenschaft für Literatur und alle Arten guter Musik auch an dieser Schule im Unterricht überträgt. Auch wenn sich Schule wohl überall ziemlich ähnlich „anfühlt“, bin ich sehr gespannt darauf, wie es genau hier ist, am Gymnasium Altona, mit Euch Schülern, Ihnen als Eltern und Euch Kollegen. Ich freue mich aufs weitere Kennenlernen und Zusammenarbeiten!

Mareike Jante

Mein Name ist Mareike Jante. In meiner Heimatstadt Hamburg habe ich studiert und den Vorereitungsdienst absolviert. Zwischendurch zog es mich immer wieder nach Spanien, vor allem nach Sevilla. Seit Kurzem bin ich als Lehrbeauftragete am Gymnasium Altona beschäftigt. Meine Fächer sind Deutsch, Spanisch und Theater. Ich freue mich auf neue Herausforderungen und eine schöne Zeit am Gymnasium Altona.

Carsten Knebel

Mein Name ist Carsten Knebel und ich bin seit seit diesem Schuljahr Sportlehrer am Gymnasium Altona. In der Zeit von 2003 bis 2015 unterrichtete ich als Sportlehrer an einem bayrischen Privatgymnasium. In der Vergangenheit haben der Fußball und die Leichtathletik mein sportliches Dasein geprägt. In der Gegenwart dominieren eher Ausdauer und fitnessorientierte Sportarten meine privaten sportlichen Aktivitäten.
Mit sportlichen Grüßen!

Ansgar Lürmann         

Mein Name ist Ansgar Lürmann und ich unterrichte seit diesem Schuljahr am Gymnasium Altona die Fächer Deutsch und Sport. Nach langen Jahren in Düsseldorf und Essen habe ich in diesem Sommer den Sprung in den hohen Norden gewagt.

Meine ersten Tage waren geprägt von sehr vielen netten Begegnungen mit motivierten und angenehmen Schülerinnen und Schülern und hilfsbereiten und aufgeschlossenen Kollegen. Ich freue mich nun sehr darauf, in Zukunft ein aktiver Teil des gemeinsamen Schullebens zu sein. 

Stephan Reesch         

Ich bin Herr Reesch, komme aus Hamburg und und habe meine Lieblingsfächer Religion und Geographie zum Beruf gemacht, die ich auch beide am Gymnasium Altona unterrichte. Vorher habe ich am Wolfgang-Borchert-Gymnasium in Halstenbek (Schleswig-Holstein) gearbeitet. In meiner Freizeit wandere ich u.a. gerne. Am Lehrersein fasziniert mich z.B., dass nicht nur Schüler, sondern natürlich auch ich durch Schüler neue Sichtweisen und Denkrichtungen kennenlerne. Ich freue mich darauf, durch das Entdecken die geographischen Zusammenhänge in der Welt gemeinsam zu verstehen und sich in der religiösen Vielfalt zu orientieren.

Joanna Souchoroukov         

Dzien dobry!

Mein Name ist Joanna Souchoroukov. Ich komme aus dem historischen Danzig, wo ich an der dortigen Universität Englisch und Europäistik studiert und meinen Abschluss gemacht habe. Während der 18 Monate durchlaufe ich einen Anpassungslehrgang am Gymnasium Altona, um eine vollständige Gleichstellung meiner in Polen erworbenen Lehrbefähigung zu erlangen. Als eine so genannte „Weltlehrerin“ unterrichte ich Englisch und PGW. Ich freue mich sehr auf die neuen Erfahrungen und Herausforderungen in diesem Bildungsbereich in Deutschland. Mit größter Freude entdecke ich jeden Tag etwas Neues, was meine interkulturellen Kompetenzen fördert und mir Anreize zu weiterer, selbstständiger Entfaltung gibt.

Jewgenia Sprenger          

Mein Name ist Jewgenia Sprenger und ich unterrichte die Fächer Mathematik und Physik. Geboren bin ich in der Ukraine, lebe aber schon seit 1994 in Deutschland. Die letzten sieben Jahre war ich am Gymnasium Corveystaße in Lokstedt tätig, wo ich auch mein Referendariat gemacht habe. Nach den ersten Unterrichtstagen und Begegnungen mit neuen Schülern und Kollegen freue ich mich sehr, dass ich mich für Gymnasium Altona entschieden habe und bin gespannt auf das, was mich hier noch erwartet!

Jörg Sylla-Fiedelmeier

Moin,

ich bin Jörg Sylla-Fiedelmeyer und unterrichte seit 36 Jahren Informatik, Physik und Mathematik. Mittlerweile bin ich ein Urgestein der Informatik und der Mentor unseres Referendars, Björn Bergmann. Ich würde gerne an unserer Schule einen Informatik-Fachbereich aufbauen, so wie an meinen letzten beiden Schulen. Dort waren mündliche Abiturprüfungen wie auch mehrere parallele Informatikkurse – insbesondere für Mädchen -  Standard.
Ich bin nur mit einer Teilstelle an unserer Schule tätig. Seit 16 Jahren arbeite ich für das Landesinstitut/Schulbehörde als pädagogisch-technischer Berater. Insbesondere begleite ich Projekte der Schulbehörde, wie beispielsweise unser Pilotprojekt, die Vernetzung der Hamburger Schulen und die Ausschreibung von Schulrechnern.
Ich erhoffe mir viele innovative Aspekte aus der Arbeit an unserer Schule -  für die Hamburger Schulen.

<alle Fotos: privat>

 

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net