« zurück zur Übersicht
Adios Sevillanos

Adios Sevillanos

Unsere Gastschüler berichten über ihre Erfahrungen

Geschrieben von am Dienstag, 15. Dezember 2015

Seit Anfang November waren 4 Schülerinnen und Schüler der deutschen Schule in Sevilla zu Gast in Hamburg. Sie waren in Gastfamilien untergebracht und besuchten gemeinsam mit ihren Gastgebern die 9. Klasse am Gymnasium Altona. Neben der Festigung der Kenntnisse der deutschen Sprachen geht es auch um das Kennenlernen der Kultur und der Lebensart. Manches ist doch ganz schön anders.

Clara, Gonzalo und Hugo stellen sich selbst und ihre Erfahrungen kurz vor.

Clara:

Hallo, ich heiße Clara Colomen, ich bin 13 Jahre alt und ich komme aus Sevilla. Ich habe beim Langzeitaustausch mitgemacht. Meine Austauschschülerin ist Jana aus der 9. Klasse. In diesen 6 Wochen hier in Hamburg habe ich mein Deutsch sehr verbessert. Obwohl ich Sevilla einige Tage vermisst habe, habe ich in Hamburg so nette Personen kennengelernt, die ich nie vergessen werde.

Es gibt einen sehr großen Unterschied zwischen Sevillas und Hamburgs Wetter. In Sevilla scheint normalerweise die Sonne und es ist warm. Hier regnet es viel und es ist sehr kalt. Ich mag das Wetter nicht, aber ich finde den Schnee gut.

Zum Ende sage ich nur, dass ich möchte, dass die Tage bis April schnell vergehen, weil ich nicht so lange warten kann, bis Jana und die anderen Austauschschüler kommen.

Gonzalo: 

Hallo ich heiße Gonzalo und ich bin 13 Jahre alt. Ich habe schon einen Austausch im Sommer in dieser Schule gemacht. Dies ist mein zweites Mal, das ich nach Hamburg fahre. Hamburg ist eine sehr schöne Stadt, aber zu kalt für einen Südspanier. Ich bin in viele deutsche Städte gefahren, aber diese Stadt ist eine von meinen Lieblingsstädten. Gymnasium Altona ist eine ganz schöne Schule. Und im Gymnasium Altona gibt es eine gute Mensa. Die Klasse 9D ist ganz nett. Ich bin gut in dieser Klasse, weil hier viele mit mir sprechen. Ich fühle mich wie einer mehr in der Klasse. Die Austausche sind eine gute Chance und ich lade euch ein, Austausch zu machen.

Hugo:

Hallo, ich bin Hugo Neth Ybot, ein spanischer Austauschschüler. Mein Austauschschüler heißt Nils und ist ein Jahr älter als ich. Ich werde hier 1,5 Monate bleiben. Ich bin mit einem Freund (Gonzalo) und zwei Mädchen aus meiner Schule (Clara und Sara) nach Deutschland gekommen. Mein Vater ist Deutscher, deswegen spreche ich gut Deutsch. Hier in Deutschland gehe ich auf das Gymnasium Altona zur Schule. Montags, mittwochs und freitags gehe ich mit zusammen mit Nils zum Fußballtraining. An den anderen Tagen treffe ich Gonzalo. Es macht viel Spaß und meine Gastfamilie ist sehr nett. Ich habe Glück gehabt, da ich und Nils gerne Fußball mögen. Die Freunde von Nils sind auch sehr nett.

Ich kenne Hamburg recht gut, weil meine Großeltern hier wohnen. Dieses Reise ist sehr nützlich, um Erfahrungen zu sammeln und die Sprache besser zu lernen.

Hinweis: Nun sind sie wieder abgereist - mit hoffentlich wunderbaren Hamburg-Erfahrungen. Danke an die Gastfamilien für die Gastfreundschaft! Unsere gastgebenden Schülerinnen und Schüler reisen im April für sechs Wochen nach Sevilla. Familien, die interessiert am Langzeitaustausch mit der deutschen Schule in Sevilla sind, melden sich gerne bei Dorothea Grusnick.

Fotos: privat

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net